26.03.2018

Fachtag "Traumapädagogik"

Häufig werden Erzieher und Erzieherinnen im pädagogischen Alltag mit extrem herausfordernden Reaktionen und Verhaltensweisen von Kindern konfrontiert. Um diese souverän und zugleich einfühlsam zu meistern, benötigen sie besondere Kenntnisse und spezielles "pädagogisches Handwerkszeug“. Bei einem Fachtag zum Thema „Traumapädagogik“ am letzten Donnerstag hatten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher der ecolea Warnemünde die Gelegenheit, Ansätze und Haltungen aus der Traumapädagogik kennenzulernen. Anja Geron aus der Klasse ERZ62 berichtet von der lehrreichen Fortbildung:

Am Donnerstag, den 22. März fand für die Abschlussklassen der Erzieherinnen und Erzieher zusammen mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ASB ein Fachtag mit dem Titel "Die Biografische Wunde - Wenn traumatisches Erleben Spuren hinterlässt" statt. Die Referentin Corinna Scherwath führte uns mit wirklich großer Ausdauer den ganzen Tag durch ihren sehr gut verständlichen Vortrag. Bevor wir in das Thema der Traumapädagogik einsteigen konnten, galt es zunächst den Unterschied zwischen einem Trauma und einer stark belastenden Situation zu klären. Was ist ein Trauma eigentlich und wie entsteht ein solches? Mit der Beantwortung dieser Fragen beschäftigten wir uns den ganzen Vormittag. Bei einer sehr leckeren Gulaschsuppe oder einer Karotten- Ingwersuppe konnten sich in der Mittagspause alle Teilnehmer stärken und sich untereinander austauschen. Einige nutzten die Gelegenheit, um Frau Scherwarth ein paar Fragen zu stellen und andere nutzen das Angebot des ASB und informierten sich über freie Stellen und Karrierechancen. Nach der Stärkung ging es dann in den zweiten Teil des Fachtages, der Traumapädagogik. Hierzu gehörten Themen wie „Phasen der Traumabearbeitung“ oder „Traumapädagogische Ansätze“, sowie „Trauma und Bindungsorientiertes Arbeiten“.

Der Mensch ist die Medizin des Menschen - mit diesem sehr passenden Zitat endete der Fachtag. Ich persönlich fand diesen Tag sehr ansprechend, informativ und interessant. Das Thema Trauma rückt immer mehr ins Blickfeld der Gesellschaft und auch in der Arbeit als Erzieher ist der Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu einer zentralen Aufgabe geworden. Umso wichtiger ist es, durch entsprechende Fortbildungen neue Anreize und Ideen zu gewinnen, um den Blick für traumatisierte Kinder und Jugendliche zu schärfen und angemessen handeln zu können. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden des Fachtages bedanken. Mir hat der Fachtag sehr gut gefallen und ich kann diesen wirklich jedem empfehlen.





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

Lernen Sie uns kennen

Nutzen Sie unsere regelmäßigen InfoTage, um sich einen ersten Eindruck von der Ausbildung zu verschaffen.

Wir fördern junge Talente

Ausbildung und Leistungssport lassen sich an der ecolea | Private Berufliche Schule ausgezeichnet miteinander verbinden.
weiterlesen

Warum ecolea?

Sieben gute Gründe, die Ihnen die Entscheidung für eine Ausbildung an der ecolea leicht machen. weiterlesen

ecolea VideoClip

Der VideoClip gibt einen kleinen Einblick in die Berufsausbildungen an der ecolea.

Lernen & Wohnen

Hilfreiche Tipps für die Wohnungssuche und Mietzuschuss bei Wohnortwechsel.
weiterlesen

SchnupperUnterricht

Nehmen Sie einen Tag lang am Unterricht teil und verschaffen Sie sich einen unmittelbaren Einblick in den Berufsschulalltag.
weiterlesen