Ausbildungsinhalte

Mit der Ausbildung zum Kosmetiker entscheiden Sie sich für eine verantwortungsvolle Tätigkeit, die sich nicht allein mit dekorativen Aspekten, sondern viel mehr mit der ganzheitlichen Pflege der Haut und des Körpers beschäftigt. Sie arbeiten in ständigem Kontakt mit Menschen und erlernen alle Maßnahmen der klassischen Kosmetik sowie die Anwendung moderner Apparaturen und Spezialbehandlungen, die die Haut straffen und regenerieren. Voraussetzung dafür ist, dass Sie als Kosmetiker eine sorgfältige Hautdiagnose erstellen und die Zusammenhänge zwischen Haut, Hygiene, Psyche und Ernährung kennen. Die hierfür notwendigen Fachkenntnisse vermitteln wir Ihnen in Theorie und Praxis:

  • Anatomie
  • Physiologie
  • Dermatologie
  • Hygiene
  • Psychologie
  • Sozialkunde
  • Chemie
  • Physik
  • apparative und manuelle Körperbehandlungen
  • Ganzkörpermassagen
  • Grundkenntnisse in Maniküre und Pediküre
  • dekoratives Gestalten
  • Tages-Make-up und Abend-Make-up
  • Maskenschminken
  • Gesichtsbehandlungen
  • Augenbrauen und Wimpern
  • Modellagen und Vliesmasken
  • Haarentfernung im Körper- und Gesichtsbereich

Produktschulungen

Neben dem theoretischen und praktischen Unterricht, dem vierwöchigem Praktikum und den 200 Stunden Projektarbeit werden in der Ausbildung Produktschulungen von namenhaften Produktherstellern durchgeführt.

Beispiele für Anbieter von Schulungen

    • Phyris
    • Dr. Babor
    • Jean d'Arcel Cosmetique
    • Dr. Rimpler
    • Macon Meerescosmetic
    • Gehwol