27.11.2017

Freunde zu Gast

Zu Beginn des Jahres besuchten einige deutsche Schüler die Partnerschule in Gryfice in Polen. Dort geknüpfte Kontakte und Freundschaften konnten nun aufgefrischt werden, denn Mitte Oktober waren die polnischen Partnerschüler zu Gast in Güstrow.

Lange wurde die Austauschwoche von den Schülerinnen und Schülern beider Schulen erwartet. In der Woche vom 16. Oktober bis zum 20. Oktober war es endlich soweit. Insgesamt 12 polnische Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 15 Jahren kamen in Begleitung ihrer zwei Lehrer zu Besuch an die ecolea. Empfangen wurden sie von neun Mädchen und Jungen der achten Klassen. Bei einem Willkommenssnack präsentierten die deutschen Schüler den Plan für die gemeinsame Woche – natürlich auf Englisch - und verfielen danach gleich in angeregte Gespräche mit den Gästen, mal auf Englisch, mal auf Deutsch oder Polnisch. Anschließend wurden die jungen Frauen und Männer in ihre Gastfamilien entlassen.

Die gemeinsame Woche startete sogleich kreativ. Beim gemeinsamen Gestalten und Drucken von Postkarten im Kunsthaus Güstrow nahm der herzliche und freundschaftliche Umgang unter den polnischen und deutschen Schülern buchstäblich Gestalt an. Motive wie Herzchen, gemeinsame Initialen, sowie deutsche und polnische Elemente fanden sich auf den Postkarten wieder.

Nachmittags stand eine Sightseeing-Tour durch die Barlachstadt auf dem Programm, bei der die ecoleaner ihren Gästen in kleinen englischen Vorträgen Sehenswürdigkeiten vorstellten. Einige Schülerinnen und Schüler bestiegen auch den Kirchturm und genossen die wundervolle Aussicht.

Beim gemeinsamen Bowling am Abend fielen dann, angetrieben durch den sportlichen Ehrgeiz, auch die letzten Sprachbarrieren. In gemischten Teams stellten Schüler wie Lehrer ihr Können unter Beweis - hier wollte und konnte keiner „eine ruhige Kugel schieben“. Schließlich kämpfte man auch als Gemeinschaft.

Der dritte Tag startete mit gemeinsamem Kunstunterricht. Schöne Gemälde entstanden, auf denen die Schülerinnen und Schüler ihre deutsch-polnische Freundschaft verewigten. Das eigentliche Highlight des Tages war jedoch eine Tagesexkursion nach Warnemünde. Im dortigen Heimatmuseum lernten die Mädchen und Jungen das mecklenburgische Leben längst vergangener Zeiten kennen. Das war nicht nur für die Gäste aus Polen spannend, sondern versetzte auch so manchen Güstrower ins Staunen. Anschließend durften die jungen Frauen und Männer das schöne Seebad mit seinem einmaligen Strand und den vielen Geschäften selbstständig erkunden.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der Bewegung und so zeigten die Schülerinnen und Schüler am Vormittag traditionelle deutsche und polnische Tänze. Dabei entdeckten sie interessante Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Tanzkulturen beider Länder. Beim Sportfest am Nachmittag, an dem auch der siebente Jahrgang beteiligt war, durften sich die ecoleaner und ihre Gäste so richtig auspowern – eine willkommene Abwechslung bei so viel Kulturprogramm.

Freitag war der Tag des Abschieds. Die Woche war wie im Flug vergangen und trotz anfänglicher sprachlicher Unsicherheiten und kultureller Unterschiede war aus der deutsch-polnischen Schülergruppe eine richtige kleine Gemeinschaft geworden. Das zeigte sich auch auf den vielen fröhlichen Bildern und zahlreichen Geschichten, mit denen die Mädchen und Jungen die Woche in ihrer Präsentation Revue passieren ließen. Da wurde noch einmal viel gelacht, aber auch schon die eine oder andere Abschiedsträne vergossen. Wie gut sie innerhalb einer Woche zusammengewachsen waren, zeigten die Schülerinnen und Schüler, als sie zur Überraschung ihrer Lehrer gemeinsam das Lied „We are Unity“ sangen.

Ein wenig traurig, aber um viele neue Erfahrungen und Erlebnisse reicher verabschiedeten sich die Gastgeber und Besucher voneinander.

Mit Hilfe kleiner Vokabelhefte, die einige ecoleaner innerhalb der Woche angelegt hatten, wollen sie nun ihre Sprachkenntnisse pflegen und vertiefen und natürlich den rundum gelungenen Austausch in guter Erinnerung behalten.

Mehr Bilder vom Schüleraustausch gibt es in der Fotogalerie

FS/SR | SCG | 271117





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Februar 2018

Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis

DID YOU KNOW?

Wann wurde das Snowboard erfunden?