20.06.2017

Besök från Sverige

Ende Mai waren die Schülerinnen und Schüler unserer schwedischen Partnerschule in Bankeryd zu Gast an der ecolea Güstrow.

Bereits zum vierten Mal bekamen die ecoleaner Besuch aus Schweden. Einmal jährlich im Frühjahr sind Schülerinnen und Schüler der Partnerschule „Attarpsskolan“ aus dem schwedischen Bankeryd zu Gast beim neunten Jahrgang der ecolea Güstrow. Am 29. Mai war es wieder so weit. Die Vorfreude war groß, schließlich waren sich die Mädchen und Jungen ganz und gar nicht fremd. Schon im Herbst waren die Neuntklässler der ecolea nach Schweden gereist. Erste Freundschaften waren also bereits entstanden.

Auf die bunte Truppe wartete in den nächsten vier Tagen ein vielfältiges Programm. So nahmen die Schüler an einem Mittelalterprojekt im kulturhistorischen Museum in Rostock teil, genossen die Ostseeluft in Warnemünde, entdeckten die Barlachstadt Güstrow bei einer Stadtrallye und besuchten den Wildpark – natürlich inklusive Wolfsfütterung. Die gemeinsame Drachenbootfahrt am Mittwochnachmittag endete mit einem fröhlichen Grillfest am Güstrower Inselsee.

Neben dem gemeinsamen Deutschunterricht, durfte auch die politische Bildung im Reiseprogramm nicht fehlen. Bei einem Rundgang durch die Gedenkstätte Sachsenhausen gewannen die Schülerinnen und Schüler zum Teil schockierende Erkenntnisse über das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager.

Die Verständigung unter den Jugendlichen und Lehrern während des viertägigen Schüleraustauschs erfolgte überwiegend auf Englisch. Doch selbstverständlich wurden auch schwedische und deutsche Vokabeln ausgetauscht. Damit die schwedischen Schüler das Gelernte auch nach ihrer Rückkehr in die Heimat vertiefen können, gab es zum Abschied ein dickes deutsches Bücherpaket.

SR | SCG | 200617

Interkultureller Austausch an der ecolea
Das Erlernen von Sprachen im Unterricht reicht uns an der ecolea nicht aus. Sprachen müssen in möglichst realen Lebenssituationen angewandt, interkultureller Austausch muss gelebt werden. Der enge Kontakt zu Partnerschulen im europäischen Ausland unterstützt deshalb das Sprachenlernen an unserer Schule. Studienfahrten, Sprachreisen und der regelmäßige Schüleraustausch mit Ländern wie England, Schweden und Polen erweitern den Horizont unserer Schülerinnen und Schüler und das nicht nur in sprachlicher Hinsicht.