26.06.2017

Es war die Lerche

Am 4. Juli präsentieren die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel“ des elften Jahrgangs ihr Jahresprojekt im Güstrower Ernst-Barlach-Theater.

Was wäre, wenn Romeo und Julia in der Nacht ihres Todes gar nicht gestorben wären? "Es war die Lerche" ist eine Geschichte, die nie hätte erzählt werden sollen. Jedenfalls nicht, wenn es nach Shakespeare gegangen wäre. Und Schuld daran ist nur die Nachtigall, die ausnahmsweise mal den Schnabel gehalten hat...

Die Schülerinnen und Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel“ des 11. Jahrgangs präsentieren am 4. Juli um 18.00 ihr Jahresprojekt im Güstrower Ernst-Barlach-Theater. Wer die Uraufführung besucht, erfährt garantiert, wie die Geschichte hätte ausgehen können.

Die jungen Theaterkünstler freuen sich auf viele Besucher!

Es war die Lerche von Ephraim Kishon
Di | 4. Juli 2017 | 18.00 Uhr

Ernst-Barlach-Theater Güstrow

Franz-Parr-Platz 8
18273 Güstrow

Eintritt: Erwachsene 5,- Euro | Schüler 3,- Euro