19.02.2018

Lernortwechsel in der Kompaktwoche 2018

Während sich die ecoleanerinnen und ecoleaner in Deutschland in die Winterferien verabschiedeten, fand an der ecolea Mallorca die diesjährige Kompaktwoche statt. Schulleiterin Cornelia Wollmann berichtet:

In den Klassen 1 bis 4 wurde in Anlehnung an die Arbeit der Verkehrswacht in Deutschland und mit Unterstützung der örtlichen Policia Local eine ganze Woche der Verkehrserziehung und dem Fahrsicherheitstraining mit dem Fahrrad gewidmet.

Die Klassen 5 und 6 tauchten in die Welt Willam Shakespeares ein. Sie beschäftigten sich mit seinem Leben und Werk und studierten einige Szenen aus dem Stück „Twelfth Night“ ein, die sie unter großem Applaus am Freitag den Mitschülern und Lehrern auf einer improvisierten kleinen Bühne präsentierten. Der besondere Clou: Es wurde während der ganzen Woche ausschließlich Englisch gesprochen. So gut vorbereitet, freuen sich die Kinder und ihre Lehrerin Frau Obodynski nun auf den geplanten Schulbesuch an der britischen Schule „The Academy“ in der Nachbarschaft.

In den Klassen 7 und 8 ging es um die soziale Bewusstheit. „Reich und arm“, „jung und alt“ aber auch „behindert und gesund“ sind Gegensätze, die man auf Mallorca sehr extrem beobachten kann. Die Schülerinnen und Schüler versetzten sich in die Lage von Menschen mit Beeinträchtigungen wie Seh- oder Hörunfähigkeit, Sprachschwierigkeiten oder motorischen Einschränkungen und verarbeiteten ihre Erfahrungen und Gefühle in einer Wandzeitung. Sie erlebten einen Vormittag an der Schule für geistig und körperlich behinderte Kinder „La Purisima“ in Palma und erstellten einen Kurzfilm zum Thema „Eine Welt ohne Hunger“, den ihre Lehrerin Sra. Molina bei einem balearischen Kurzfilmwettbewerb eingereicht hat.

Die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse absolvierten das Schülerpraktikum und schnupperten dabei z.B.  in die Branchen „Hotelfach“, „Tiermedizin“, „Immobilien“ oder „Buchhandel“ hinein. Getreu dem Motto „Ergreife einen Beruf, der dir Freude macht, und du wirst nicht einen Tag deines Lebens arbeiten“ sollen die Erfahrungen und Erlebnisse helfen, die Wahl der Prüfungsfächer mit mehr Zielorientierung zu treffen sowie Interessen und Neigungen zu erkennen und weiter zu verfolgen.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 nutzten die Woche für die erste Phase der Intensivvorbereitung auf den mittleren Schulabschluss in Deutschland.

Mehr Bilder von der Kompaktwoche 2018 gibt es in der Fotogalerie

Was sind Kompaktwochen?

Eine Aufgabe von Schule ist es, Kinder und Jugendliche auf die Welt vorzubereiten, wie sie ist, als eine Verknüpfung verschiedener einzelner Aspekte zu einem Ganzen. Die Themen des Unterrichts müssen für die Schüler wieder erkennbar sein und einen Bezug zu ihrer Lebenswirklichkeit herstellen. Dabei ist nicht nur wichtig, WAS vermittelt wird. Auch WIE und WO etwas vermittelt wird, ist für die Lernmotivation und den Lernerfolg entscheidend. Die nachhaltigsten Lerneffekte erzielen wir, wenn möglichst viele Sinne angesprochen werden und beide Hirnhälften in Wechselbeziehung miteinander arbeiten. Solche Lernprozesse erfordern besondere Unterrichtsformen und Lernräume, in denen ganzheitliches Lernen möglich ist.

Mehrmals im Jahr finden aus diesem Grund an der ecolea sogenannte Kompaktwochen statt. Dazu verlassen die Schülerinnen und Schüler ihre gewohnte Unterrichtsumgebung und arbeiten eine Woche lang gemeinsam fächerübergreifend an einem praktischen Thema. Gelernt und gearbeitet wird dabei in Gruppen an ganz verschiedenen Stationen und Lernorten – entweder in der Schule oder außerhalb. So können die Kinder und Jugendlichen im schulischen Kontext erworbenes Wissen immer wieder praktisch anwenden und erweitern. Das gemeinsame, kooperative Lernen trainiert zugleich die sozialen Fähigkeiten, wie Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein und außerdem sind die Kompaktwochen mit ihrer großen Themenvielfalt für unsere Schülerinnen und Schüler eine willkommene und erfahrungsreiche Abwechslung zum Schulalltag.





Rufen Sie uns an!
+34 (971) 94 70 50

BuchTipp März 2018

Gips oder Wie ich an einem einzigen Tag die Welt reparierte

DID YOU KNOW?

Warum bekommt der Specht kein Kopfweh?