28.09.2017

Bläserklasse spielt in Nossentin und Warnemünde

Ihre Kompaktwoche vom 25. – 29. September verbrachten die Bläserklassenschüler des sechsten Jahrgangs nicht wie die beiden Parallelklassen in der Schule, sondern an der Mecklenburger Seenplatte.

Die jährliche Probenfahrt hatte die Mädchen und Jungen, ihren Musiklehrer Michael Werner und ihre Klassenleiter nach Nossentin geführt, wo sie mehrere Tage lang intensiv probten und fleißig neue Musikstücke für das Orchester erarbeiteten. Ihr Können präsentierten die Schüler am Mittwoch in der Kunst- und Kinokirche Nossentin dem begeisterten Publikum.  

Das Konzert in der Nossentiner Kirche fand in diesem Jahr bereits zum achten Mal statt. Schon 2010 musizierte die damalige Bläserklasse 6b in der neu aufgebauten Kirche. Diese war seit 2000 mit viel Engagement der Dorfgemeinschaft und unter der Schirmherrschaft von Hans-Dietrich Genscher rekonstruiert und am 8. August 2010 geweiht worden.

Ein weiteres Konzert können interessierte Besucher am 29. September um 12.45 Uhr vor der Warnemünder Vogtei am Alten Strom erleben. Gesammelt wird bei beiden Konzerten für neue Notenhefte. Die Kinder möchten gern Filmmusik spielen.

In jedem Jahr wird eine der drei neuen fünften Klassen an der ecolea als Bläserklasse eingerichtet. Das Konzept ist dabei auf zwei Jahre angelegt und beinhaltet das Musizieren im Klassenverband mit Orchesterblasinstrumenten, wie z.B. Flöte, Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon oder Tuba. Jeder Schüler ist Anfänger auf seinem Instrument, erlernt dieses systematisch und musiziert so von Anfang an gemeinsam mit anderen.

SR | SCG | 280917