12.11.2017

Mit dem Biber Informatik entdecken

Seit Montag läuft der zweiwöchige Wettbewerb „Informatik-Biber“, bei dem die Schülerinnen und Schüler der ecolea auch in diesem Jahr gute Plätze belegen wollen.

Wie kann man mit fünf Kerzen die Zahl 11 auf einem Geburtstagskuchen darstellen? Wie sieht der richtige Weg einer Kugel im 3-D-Labyrinth aus? Ist der Biber bei seiner vegetarischen Schnitzeljagd erfolgreich? Diese und andere Fragen gilt es beim jährlichen Informatik-Biber zu beantworten. Erstmals in seiner Geschichte erstreckt sich Deutschlands größter Informatik-Schülerwettbewerb in diesem Jahr über 14 Tage. Vom 6. bis zum 17. November können Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 13 die größtenteils interaktiven Aufgaben bearbeiten. Die Schwierigkeitsgrade richten sich nach den jeweiligen Altersstufen.

Auch die Schülerinnen und Schüler der ecolea „bibern“ wieder mit. Eingeteilt in verschiedene Altersklassen gilt es für unsere Fünft- bis Zehntklässler innerhalb von 40 Minuten 15 Aufgaben zu lösen, jeweils fünf davon in den drei Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer. Die kurzen Fragen, meist im Multiple-Choice-Format, lassen sich ohne Informatik-Vorkenntnisse beantworten. Vielmehr ist strukturiertes und logisches Denken gefordert.

Der jährlich stattfindende Wettbewerb „Informatik-Biber“ ist das Einstiegsprojekt der Initiative „Bundesweit Informatiknachwuchs fördern“ (BWINF). Ziel des Projekts ist es, junge Menschen ohne Vorkenntnisse für die Informatik zu begeistern und ihnen zu zeigen, wie alltagsrelevant, interessant und vielseitig der Bereich ist. Seit seiner Premiere im Wissenschaftsjahr 2006 verzeichnet der Informatik-Biber alljährlich neue Rekordzahlen: 290.808 Kinder und Jugendliche rund um den Globus waren 2016 mit dabei. Nicht nur Schülerinnen und Schüler in Deutschland, sondern auch von deutschen Schule z.B. aus Mountain View (USA), Quito (Ecuador), Lissabon (Portugal), Shanghai (China) oder Accra (Ghana) stellten sich online den Biber-Aufgaben.

Es sind vor allem die Aufgaben, die den Informatik-Biber so attraktiv machen. Die Themen sind lebensnah und aktuell, die Bearbeitung ist zunehmend interaktiv. Die Kinder und Jugendlichen können oft direkt sehen, wie sich ihre Ideen auf die Lösung auswirken. Die Motivation der teilnehmenden Schüler ist dann besonders groß, wenn sie am Bildschirm mitverfolgen können, wie sich die Lösung entwickelt.

Wie in den Jahren zuvor wollen die „ecoleaner“ auch in diesem Jahr wieder tolle Platzierungen und Preise „erbibern“. Das Redaktions-Team der ecolea wünscht allen Schülern viel Erfolg und vor allem viel Spaß beim Lösen der Aufgaben!

Mehr Infos unter: www.informatik-biber.de

SR | SCG | 101117





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Januar 2018

Der Geruch von Häusern anderer Leute

DID YOU KNOW?

Wann wurde das Snowboard erfunden?