03.03.2017

Botschafter der Toleranz

Während ihrer Projektwoche mit dem Titel „Courage“ setzten sich die Schülerinnen und Schüler der ecolea Schwerin Ende Februar mit Fragen rund um die Themen Demokratie und Toleranz auseinander. Mit dabei: Familie Lohmeyer aus Jamel und die YouTuberin Farah Bouamar aus Bielefeld.

Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage (SOR-SMC) - diesen Titel trägt die ecolea Schule Schwerin bereits seit Mai 2015. Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte bei der damaligen Titelübergabe die Patenschaft für das SOR-SMC-Projekt an der ecolea übernommen und erklärt, sich zukünftig öffentlich für das Anliegen der Initiative einzusetzen.

Dass die Schülerinnen und Schüler der ecolea es ernst meinen mit der Zivilcourage, haben sie seit 2015 in vielen Projekten zum Thema Rassismus, Toleranz und Courage gezeigt. Und sie bleiben dran: Im Rahmen ihrer jährlichen Projektwoche haben sich die jungen Frauen und Männer des neunten Jahrgangs nun erneut mit Fragen rund um die Themen Demokratie und Toleranz auseinandergesetzt. Das Besondere: Im Vorfeld haben sich 15 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen über das Medienbildungsprogramm „Digitale Helden“ als Mentoren schulen lassen, um in der Projektwoche ihre Mitschülerinnen und Mitschüler für Toleranz und Respekt in allen Lebensbereichen zu sensibilisieren. Dazu haben sie eigeninitiativ verschiedene Menschen eingeladen, die sich öffentlich politisch engagieren. So führte ein Team des bundesweiten „Netzwerkes für Demokratie und Courage“ (NDC) eine Veranstaltung zum couragierten Handeln gegen Diskriminierung, menschenverachtende Einstellungen und Neonazis durch.

Außerdem war Familie Lohmeyer, bekannt für ihren Kampf gegen Rechts in ihrem Heimatdorf Jamel, zu Gast in der Schule und berichtete über ihre Erfahrungen mit der Bedrohung durch Neonazis. Die Neuntklässler hatten sich in den letzten Wochen mit vielen Fragen auf das Zusammentreffen vorbereitet.

Am Freitag, dem letzten Tag der Projektwoche, widmeten sich die Schülerinnen und Schüler dem Thema „Toleranz und Hass im Netz“. Unterstützt und begleitet wurde dieser Tag durch die Initiative „#NichtEgal“ der Bundeszentrale für politische Bildung - Schirmherrin ist auch hier Bundesministerin Manuela Schwesig. Die YouTuberin Farah Bouamar aus Bielefeld, die als Mitglied der Video-Gruppe „Datteltäter“ in einem Satire-Kanal gegen Rassismus kämpft, besuchte an diesem Tag die ecoela, um mit den Jugendlichen über Hass im Internet ins Gespräch zu kommen.

Ihre gesammelten Erlebnisse, Erfahrungen und Erkenntnisse wollen die Neuntklässler nun im Rahmen der Initiative „Zeitung macht Schule“ auf einer Zeitungsseite zusammenfassen und präsentieren.

Mehr Bilder von der Courage-Woche gibt es in der der Fotogalerie

SR | SCG | 030317





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juni 2017

Der Mensch oder Das Wunder unseres Körpers und seiner Billionen Bewohner

DID YOU KNOW?

Woher stammt der Begriff "Null Acht Fünfzehn"?