Zukünftige Therapeuten engagieren sich

Die Schülerinnen und Schüler der ecolea ergreifen die Initiative und engagieren sich für die Schulgeldfreiheit in den Therapieberufen in Mecklenburg-Vorpommern. Unterstützt werden sie dabei von der ehemaligen ecoleanerin Rieke Guhl und der Initiative Therapeuten am Limit.

Um auf die Dringlichkeit der Schulgeldfreiheit aufmerksam zu machen und die Situation angehender Therapeuten zu schildern, hatten unsere Schüler bereits im Frühjahr einen Brief an die Landesregierung verfasst.

Mittlerweile sind ungefähr 130 ecoleaner in die verschiedenen Aktionen involviert. Anfang Juni haben sie vor dem Schweriner Schloss mit einer Fahrraddemo und anschließender Sternfahrt auf sich aufmerksam gemacht: Mit Trommeln und Sprechchören wurde die Schulgeldfreiheit in den Therapieberufen gefordert. Zusätzlich wurden Unterschriften gesammelt, die im Rahmen einer Landtagssitzung an die Landesregierung übergeben werden sollen.

Wegen der hohen Ausbildungskosten droht ein Fachkräftemangel bei Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Diätassistenten und Logopäden.

Alle Bilder von der Fahrraddemo gibt es in der Galerie.

 


Unsere Top-Nachrichten

Spätstarter aufgepasst!