08.11.2018

Dzień dobry – Guten Tag!

Der jährliche Schüleraustausch zwischen der ecolea und der polnischen Partnerschule in Gryfice ist bereits feste Tradition. Ende September war es wieder so weit. Der Gegenbesuch der Schüler aus Polen stand an. Anna Margarethe und Kai aus der 8. Klasse berichten von den gemeinsamen Tagen mit den polnischen Partnerschülern:

Vom 24. bis 28. September besuchten uns 14 polnischen Austauschschüler aus Gryfice. Es war ein tolles Erlebnis für uns, eine andere Kultur kennenzulernen und unsere Englischkenntnisse verbessern zu können.

Bei ihrer Ankunft empfingen wir die polnischen Schüler und Lehrer mit Willkommensplakaten sowie einer großen Tafel voller Kuchen und Leckereien. Nachdem wir uns eine Fotopräsentation von vergangenen Austauschjahren angesehen hatten, stellten wir uns gegenseitig auf Englisch vor. Anschließend holten uns unsere Eltern ab und wir verbrachten den ersten Abend gemeinsam mit unseren Austauschschülern in unseren Familien.  

Am Dienstag gingen wir morgens gemeinsam ins Kunsthaus Güstrow, wo wir  selbst gemalte Bilder auf Postkarten druckten. Nach dem Mittagessen in der Schule haben wir in Kleingruppen eine Stadtrallye durch Güstrow gemacht und den polnischen Schülern unser schöne Stadt gezeigt. Mit einem netten Bowlingwettkampf endete der Dienstagnachmittag für uns.

Wir lernten uns immer besser kennen und somit wurde jeder Tag spaßiger. Den Mittwoch starteten wir mit einer gemeinsamen Kunststunde, in der jeder etwas aus seiner Heimatstadt zeichnen sollte. Danach fuhren wir alle in den Rostocker Zoo und bewunderten das neu eröffnete Polarium. Es war sehr schön und lustig dort, sodass wir immer mehr merkten, dass wir die anderen gar nicht mehr gehen lassen wollten.

Am Donnerstag stand Salsa tanzen auf dem Programm. Zunächst zeigte unsere Spanischlehrerin Frau Gehlhar uns einzelne Grundschritte, die wir abschließend auch in unsere eigene Choreographie einbauen konnten. Nach dem Mittag in der Schule nutzten wir das schöne Wetter auf dem Schulhof und spielten Fußball und Riesenjenga. Gegen 17 Uhr trafen wir uns alle in Groß Schwiesow, um die gemeinsame Woche beim Grillen und netten Beisammensein Revue passieren zu lassen. Spätesten als alle die wilde Schaukelfahrt hinter sich hatten, wollte keiner mehr, dass unsere polnischen Freunde wieder abfahren.

Einen Tag später war es dann trotzdem so weit. Nachdem wir alle in verschiedenen Gruppen die Woche präsentiert hatten, hieß es Abschied nehmen von unseren polnischen Freunden. Dies fiel uns sehr schwer und es gab auch die ein oder andere Träne. Es war eine wunderschöne Woche und wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen.

Anna Margarethe Schröder & Kai Dvorak
 Klasse 8 | ecolea Güstrow

Mehr Bilder vom "Schüleraustausch" gibt es in der Fotogalerie





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?