Lehren statt belehren

Lehren die Welt zu entdecken

Jede Schule steht und fällt mit der Kompetenz ihrer Lehrerinnen und Lehrer. Die Pädagogen der ecolea sind die Gestaltenden einer lebendigen, lernenden Organisation. Für sie ist Lehren eine Art des Lernens, keine schulmeisterliche Besserwisserei, die alle Neugierde verloren hat. Sie wissen, dass belehrt werden das Gegenteil ist von Lernen und dass Belehrung Erkenntnis verhindert.

Sensibel und sorgfältig beobachten die Lehrerinnen und Lehrer der ecolea das Sozial- und Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler. Sie sind geschult im Erkennen und Erklären von Lernschwierigkeiten und bei der Suche nach Möglichkeiten neue Lernwege zu eröffnen. Im Interesse ihrer Schüler beziehen sie sich aufeinander, tauschen ihre Beobachtungen aus und sprechen ihre Handlungsweisen ab. Regelmäßig suchen sie den Dialog mit Kindern und Eltern. Alle Lehrerinnen und Lehrer der ecolea werden insbesondere in Methodik und Didaktik kontinuierlich geschult, um den veränderten Lehr- und Lernsituationen gewachsen zu sein. Außerschulische Kooperationspartner gewährleisten einen engen Praxisbezug.



kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?