06.09.2018

"Arankas Wirbelwind" eingeweiht

Wer weiß am besten, was in einem Ort für Kinder gut ist? Kinder natürlich! Bei der Planung und Umsetzung des Warnemünder Spielplatz-Projektes konnten auch die ecoleaner ihre Ideen und Wünsche einbringen.

Mit einem tollen Kinderfest wurde am 5. September auf der Arankawiese in Warnemünde die sanierte Kinder-Spielanlage „Arankas Wirbelwind“ eingeweiht. Neben Balancier- und Klettergeräten sowie Schaukeln sind auf dem Spielareal auch ein Bolzplatz und eine Streetball-Anlage mit Kunststoffbelag entstanden. Außerdem laden verschiedene Sitzmöglichkeiten zum Verweilen ein.

Gestaltet wurde die Anlage gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der ecolea | Internationale Schule und der Heinrich-Heine-Grundschule. Die Mädchen und Jungen verschiedener Altersgruppen hatten in den letzten zwei Jahren viele Ideen entwickelt, Zeichnungen angefertigt, Modelle gebaut und einen passenden Namen für die Spielanlage gesucht.

Der Wunsch, Kinder und Jugendliche stärker in die städteplanerischen Prozesse einzubinden, war bereits während des "Warnemünder Ortsgesprächs" im April 2015 geäußert worden. Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an einer bedarfsgerechten und attraktiven Gestaltung ihres Lebensortes, führt nicht nur dazu, dass sich die Kinder und Jugendlichen mit den Spiel- und Freizeitplätzen als Teil ihres Wohnumfeldes identifizieren, es ermöglicht ihnen auch Einblick in kommunalpolitische Zusammenhänge und macht Demokratie praktisch erlebbar.

Liebe Spielplatzentwickler der ecolea, wir sind stolz auf euch

Mehr Bilder von der Spielplatz-Einweihung gibt es in der Fotogalerie.

SR | SCG | 060818





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?