18.10.2018

Der Natur ganz nah – Ernte im Schulgarten

Gemüse säen, pflegen, selbst ernten – wo lernen Kinder und Jugendliche besser, wie Lebensmittel erzeugt werden, als in ihrem eigenen Schulgarten? Im September konnten auch unsere Gemüsegärtner an der ecolea Schwerin die Früchte ihrer eigenen Arbeit ernten.

Wenn die Schülerinnen und Schüler der ecolea Schwerin aus den großen Sommerferien in die Schule zurückkehren, gilt ihr Interesse nicht nur Mathematik, Englisch und Physik, sondern auch Kürbis, Paprika, Lauch und Lavendel. Im Schulgarten steht die Ernte bevor.

Wie es sich für verantwortungsvolle Gärtner gehört, haben die Mädchen und Jungen der Arbeitsgemeinschaft „Schulgarten“ auch in diesem Jahr ihr Gemüse liebevoll gepflegt - ohne Pestizide, versteht sich. Und so landeten Anfang Oktober prächtige Exemplare von Kürbissen, Tomaten, Paprika, Lauchzwiebeln, Salbei und Lavendel auf der „Ladentheke“ im Lehrerzimmer. Und in der Kasse des Vertrauens klingelte es ordentlich.

Doch die Verkaufserträge sind nicht der einzige Gewinn, den die Schüler mit ihrem Schulgarten erzielen. Verständnis und Respekt für das komplexe Ökosystem der Natur werden in der Schulgarten-AG nicht nur theoretisch geschult, sondern auch praktisch vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler lernen wie Pflanzen angebaut werden, welchen Einfluss das Wetter, das Klima, die Bodenbedingungen und die Bewässerung auf das Wachstum haben und welche Tiere im Garten heimisch sind.

Mit Spaten, Harke und Gießkanne ausgestattet, erwerben die Kinder neben allerhand praktischer Erfahrung auch Kompetenzen wie Ausdauer, Teamfähigkeit und Organisationstalent. Sie übernehmen Verantwortung für Pflanzen und Tiere - erste Schritte, um sich auch später in der Gesellschaft zu engagieren. Und sie erfahren Erfolge und Misserfolge. Die körperliche Betätigung an frischer Luft, die konzentrierte und beruhigende Gartenarbeit bilden zudem einen guten Ausgleich zum üblichen Unterricht. Es entsteht eine Naturverbundenheit, die besonders immer mehr Stadtmenschen verlieren zu scheinen.

Den erzielten Gewinn nutzen die Mädchen und Jungen der Schulgarten-AG nun, um Gartengeräte und neues Saat- und Pflanzgut für die nächste Saison zu beschaffen.

SR | SCG | 181018





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?