29.03.2019

Maori, Suaheli oder Mittelägyptisch?

Am Fremdsprachentag der ecolea Schwerin stehen nicht nur geläufige Sprachen wie Englisch, Spanisch und Französisch auf dem Programm. Der jahrgangs- und fächerübergreifende Projekttag bietet auch Einblicke in weniger bekannte Länder, Sprachen und Kulturen.

Altgriechisch, Galizisch, Mittelägyptisch, Suaheli oder Maori sind nur einige der „Exoten“, um die es sich in diesem Jahr am Fremdsprachentag der ecolea Schwerin drehte. Im Vordergrund stand an diesem Tag nicht der Spracherwerb, sondern die Freude Neues zu entdecken und auszuprobieren. In 40-minütigen Workshops erprobten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge sechs bis neun verschiedene Sprachen, sangen gemeinsam, texteten und dichteten, tauchten in unbekannte Kulturen ein oder testeten ihre Fähigkeiten im „Creative Writing“. Die jüngeren ecoleaner erfuhren außerdem, welche Fremdsprachen sie an der ecolea erlernen und an welchen Austausch- und Sprachenprogrammen sie teilnehmen können. Ältere Schüler, die bereits eine Zeit im Ausland verbracht haben, berichteten von ihren Erlebnissen und gaben den Jüngeren wertvolle Anregungen und Tipps.

Mehr Bilder vom Fremdsprachentag 2019 gibt es in der Fotogalerie.

SR | SCG | 290319





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?