08.02.2019

Sexualerziehung und Suchtprävention in der Kompaktwoche

Wie jedes Jahr fand in der letzten Woche vor den Winterferien an der ecolea Schwerin für die Schülerinnen und Schüler der siebenten und achten Klassen die Kompaktwochen „Sexualerziehung“ und „Suchtprävention“ statt.

Es gibt Themen, über die wird nicht so häufig gesprochen, obwohl Aufklärung doch die beste Art der Prävention ist: Genau aus diesem Grund wurden an der ecolea Schwerin bereits vor einigen Jahren die Kompaktwochen „Sucht und Prävention“ und „Sexualität und Aufklärung“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit externen Partnern haben die verantwortlichen Lehrer auch in diesem Jahr ein spannendes und abwechslungsreiches Programm für die Schülerinnen und Schüler auf die Beine gestellt.

Was ist Sucht, wie entsteht sie und was können gesundheitliche und soziale Folgen von Abhängigkeiten sein? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es und wie kann ich mich selbst vor Sucht und Abhängigkeit schützen? Diesen und anderen Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler der siebenten Klassen auf den Grund. Unterstützt und beraten wurden sie dabei von externen Fachleuten. So sorgten zum Beispiel Vertreter der Präventionsstelle BALFINplus und der Polizei für jede Menge neue Erkenntnisse. Eine Kinderärztin ging unter anderem auf die körperlichen Schäden des Drogen- und Alkoholkonsums ein. Und auch bei den Erfahrungsberichten eines Co-Abhängigen gab es die Möglichkeit, viele offene Fragen zu klären. Im Rahmen verschiedener Projektarbeiten lernten die Mädchen und Jungen, wie es gelingt, Suchtrisiken zu mindern. In praktischen Übungen trainierten sie zudem ihre Selbstwahrnehmung, verbesserten ihr Körperbewusstsein und stärkten ihr Selbstvertrauen.

Auf ebenso interessante und abwechslungsreiche Weise wurde in den achten Klassen das Thema „Sexualität und Aufklärung“ beleuchtet. Reden über Sex, vor der ganzen Klasse? Das fällt allen Achtklässlern gleichermaßen schwer, egal ob Mädchen oder Jungen. In geschlechtergetrennten Gruppen durften die Schülerinnen und Schüler deshalb ihre Fragen an den jeweiligen Facharzt richten. Neben den Grundlagen der Anatomie standen hier Körperhygiene, Verhütung, Schwangerschaft und Geburt, sexuell übertragbare Krankheiten und sexuelle Vielfalt auf dem Programm. Vertreter der Beratungsstelle pro familia und der Deutschen AIDS-Hilfe sorgten ebenfalls für Aufklärung.

SR | SCG | 080219

Was sind Kompaktwochen?
Eine Aufgabe von Schule ist es, Kinder und Jugendliche auf die Welt vorzubereiten, wie sie ist, als eine Verknüpfung verschiedener einzelner Aspekte zu einem Ganzen. Die Themen des Unterrichts müssen für die Schüler wieder erkennbar sein und einen Bezug zu ihrer Lebenswirklichkeit herstellen. Dabei ist nicht nur wichtig, WAS vermittelt wird. Auch WIE und WO etwas vermittelt wird, ist für die Lernmotivation und den Lernerfolg entscheidend. Die nachhaltigsten Lerneffekte erzielen wir, wenn möglichst viele Sinne angesprochen werden und beide Hirnhälften in Wechselbeziehung miteinander arbeiten. Solche Lernprozesse erfordern besondere Unterrichtsformen und Lernräume, in denen ganzheitliches Lernen möglich ist.

Mehrmals im Jahr finden aus diesem Grund an der ecolea sogenannte Kompaktwochen statt. Dazu verlassen die Schülerinnen und Schüler eines gesamten Jahrgangs ihre gewohnte Unterrichtsumgebung und arbeiten eine Woche lang gemeinsam fächerübergreifend an einem praktischen Thema. Gelernt und gearbeitet wird dabei in Gruppen an ganz verschiedenen Stationen und Lernorten – entweder in der Schule oder außerhalb. So können die Kinder und Jugendlichen im schulischen Kontext erworbenes Wissen immer wieder praktisch anwenden und erweitern. Das gemeinsame, kooperative Lernen trainiert zugleich die sozialen Fähigkeiten, wie Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Außerdem sind die Kompaktwochen mit ihrer großen Themenvielfalt für unsere Schülerinnen und Schüler eine willkommene und erfahrungsreiche Abwechslung zum Schulalltag.





kostenfreie InfoHotline
(0800) 593 77 77

BuchTipp Juli

In 30 Städten um die Welt: New York, Berlin, Tokio – eine Reise zu den schönsten Metropolen

DID YOU KNOW?

Warum quietscht Kreide an der Tafel?