Unsere Top-Nachrichten

Alle News-Artikel

Ihr mögt eure Schule und wollt das auch nach außen tragen? Mit den Textilien aus der ecolea Fankollektion könnt ihr zeigen, dass ihr Teil der „ecolea Community“ seid. Alle Artikel findet ihr im „ecolea Showroom“.

„Heute habe ich so gar keine Lust, in die Schule zu gehen. Ich glaube, ich mache heute einfach mal blau.“ Wer hat das nicht schon mal gedacht, bevor er sich im Bett noch einmal genüsslich umgedreht hat. Wer blau macht, geht ohne triftigen Grund nicht zur Schule oder zur Arbeit. Er oder sie schwänzt. So viel ist klar. Aber warum sagt man dazu: „Ich mache blau“? Und nicht gelb oder rot?

Auf Grund der andauernden Situation müssen die Beratungstermine mit der Agentur für Arbeit vor Ort in der Schule leider verschoben werden. Trotzdem solltet ihr eure Berufs- bzw. Studienwahl nicht auf die lange Bank schieben!

Was ist eine Zeitungsente? Wie gewinnt man bei Schere-Stein-Papier? Und warum bekommt ein Specht kein Kopfweh? Diese und andere mehr oder weniger wissenswerten Fragen klären wir in unserer "Reihe Did-You-Know?".

Heute beginnen in unserem Bundesland die Winterferien. Für die meisten werden sich die freien Tage in diesem Jahr wohl etwas anders gestalten als üblich. Trotzdem wünschen wir allen „ecoleanern“ und ihren Familien eine erholsame Zeit.

Auch wenn das Reisen in ferne Länder momentan nicht möglich ist, so können wir zumindest davon träumen! Deshalb ist unser BuchTipp im Februar ein Reiseführer - aber keiner von der üblichen Sorte. Denn das Buch „Der Sinn des Reisens“ ist ist vielmehr Inspiration und Sinnsuche als eine Liste mit weit entfernten Sehenswürdigkeiten, die es abzuarbeiten gilt. Auf 304 Seiten liefert der bekannte Verlag Lonely Planet 120 Ideen, mit denen ihr die Welt und euch selbst entdecken könnt.

Eine Zeitungsente ist keine Ente aus Zeitungspapier. Und sie ist auch nicht „Paper Duck“, die lustige Comic-Figur, die in der Zeitung erscheint. Nein, mit dem „Wasservogel“ hat die Zeitungsente so gut wie gar nichts zu tun.

Mehr Bewegung, ausgewogene Ernährung, eine stressfreie, positive Lernatmosphäre und die Schaffung einer gesunden Lebenswelt Schule: das sind die vier großen Ziele der bundesweiten Präventionsinitiative fit4future von Cleven-Stiftung und DAK-Gesundheit. Auch die die ecolea Güstrow ist seit Januar 2021 Teil dieses Projektes. Bianca May Schulsozialpädagogin an der ecolea berichtet:

Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Nur wer liest, kann auch verstehen. Lesen vergrößert den Wortschatz und verbessert die Ausdrucksfähigkeit. Beim jährlichen Vorlesewettbewerb der ecolea stehen Leselust und Lesespaß im Mittelpunkt.

Glædelig jul, Buon Natale, Prettige kerstdagen, Boas Festas, Joyeux Noël, God Jul, Merry Christmas, Hyvää Joulua, Feliz Navidad, Vasel Koleda, Frohe Weihnachten ...

Die Corona-Krise macht uns noch immer zu schaffen. Doch auch früher gab es schon Pandemien. Unser Dezember-BuchTipp „Das Fieber“ von Makiia Lucier handelt von einer weltweiten Seuche, die bereits vor etwa 100 Jahren wütete. Die Spanische Grippe war eine der schlimmsten Pandemien in der Geschichte. In dem fesselnden Roman voller aktueller Bezüge geht es um ein siebzehnjähriges Mädchen namens Cleo, das sich dem Roten Kreuz anschließt, um trotz der bestehenden tödlichen Gefahr für ihr eigenes Leben selbstlos und engagiert zu helfen. Inmitten der bedrohlichen und oft sehr traurigen Stimmung wird ihr Handeln zu einem Hoffnungsschimmer in Zeiten tiefer Verzweiflung.

Warum frieren Pinguine mit ihren Füßen nicht am Eis fest?

Endlich spukt es wieder! Halloween ist für viele Kinder ein alljährliches Highlight im Herbst. In den Vorgärten stehen Kürbisse mit geschnitzten Grimassen und abends gehen Kinder verkleidet von Haus zu Haus und rufen „Süßes oder Saures!“. Doch in diesem Jahr macht uns die Corona-Pandemie einen Strich durch die Rechnung, denn der Halloween-Umzug ist nur schwer vereinbar mit Hygieneregeln und Abstandsgebot.

Wenn sich die Grundschulzeit dem Ende zuneigt, stehen Kinder und Eltern vor der großen Aufgabe, die passende weiterführende Schule zu finden. Um die richtige Entscheidung treffen zu können, wollen sich viele Familien einen persönlichen Eindruck von der Schule ihrer Wahl verschaffen. Aus diesem Grund öffnete auch die ecolea im Oktober wieder ihre Türen und lud interessierte Schüler und Eltern ein, die Schule näher kennenzulernen.

Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, sind die ersten 2 Monate auch schon wieder vorbei. Zeit für eine kleine Pause.

Regelmäßige Bewegung fördert die kognitive, emotionale, soziale und motorische Entwicklung junger Menschen und ist deshalb ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags an der ecolea. Das gilt erst recht in Zeiten der Corona-Pandemie. Und so waren unsere Schülerinnen und Schüler froh, auch in diesem Jahr ihre sportlichen Fähigkeiten beim Sportfest Mitte September unter Beweis stellen und sich mit anderen messen zu können.

Unter Corona-Bedingungen fand am 9. September der Güstrower Firmenlauf statt. Auch ein Team der ecolea Güstrow war wieder am Start und schaffte es bis auf den 6. Platz.

In der Zeit vom 31. August bis zum 4. September stand für die Mädchen und Jungen des 6. Jahrgangs die Abenteuerwoche im Mittelpunkt ihrer Schulzeit. Chris Holm, Schulassistent an der ecolea Güstrow, berichtet von den erlebnisreichen Tagen:

Ihr mögt eure Schule und wollt das auch nach außen tragen? Mit den Textilien aus der ecolea Fankollektion könnt ihr zeigen, dass ihr Teil der „ecolea Community“ seid. Alle Artikel findet ihr ab sofort im neuen „ecolea Showroom“.

Es ist bereits Tradition an der ecolea, dass alle Schülerinnen und Schüler des fünften Jahrgangs kurz nach Schuljahresbeginn gemeinsam mit ihren Klassenlehrern und den Schulsozialpädagogen für eine Woche auf Reisen gehen. Auch in diesem Jahr war die Inselstadt Malchow das Reiseziel der Fünftklässler.