Gemeinsam den Schulhof gestaltet

Ein Schulhof sollte immer naturnaher Lernort sein, den Kinder maßgeblich mitgestalten dürfen. Deshalb haben die ecoleanerinnen und ecoleaner während ihrer Projektwoche zu Hammer, Schaufel und Pinsel gegriffen und ihren Schulhof „augfemöbelt“.

 

Ein Schulhof ist Teil des Lebens- und Erfahrungsraums aller Schülerinnen und Schüler. Deshalb muss die Gestaltung in die pädagogische Arbeit einbezogen werden. Denn der Schulhof ist mitentscheidend für ein gutes soziales Miteinander, das Lernen und die allgemeine Atmosphäre einer Schule. Er soll Raum für altersspezifische sensorische und motorische Angebote und Erlebnisse bieten und gleichzeitig für außerschulische Angebote nutzbar sein.

Vom 13. bis 17. Juni haben wir unsere jährliche Projektwoche genutzt, um uns mit der Gestaltung und Verschönerung des Schulgeländes zu beschäftigen. Dabei haben alle mit angepackt: Schüler, Lehrer und auch die engagierten Eltern. Da wurde gewerkelt, gebuddelt und natürlich auch gelacht. Gemeinsam haben wir einen Sandkasten gebaut, mehrere Klettergerüste errichtet, die Bänke neu gestrichen - natürlich in den ecolea-Farben - und alles schön ausgestaltet und dekoriert. Wir hatten alle sehr viel Spaß dabei. Und vor allem werden wir das Selbstgemachte ganz besonders wertschätzen.

Mehr Bilder von der Projektwoche gibt es in der Fotogalerie.

SR | SCG

 


Unsere Top-Nachrichten