Bürgerstiftung der VR Bank unterstützt Schulhof-Projekt

Der Schulhof der ecolea Grundschule in Lankow soll ein Platz zum Spielen, Lernen, Entdecken und Erholen werden. Mit einer Zuwendung in Höhe von 1.000 € hat die Bürgerstiftung der VR Bank Mecklenburg eG jetzt das Schulhof-Projekt der ecoleaner ausgezeichnet.

„Spielen, entdecken, lernen“ - bereits seit langem wünschen sich die 66 Schülerinnen und Schüler der Grundschule ecolea | Internationale Schule in Schwerin einen schöneren Schulhof, einen Erlebnis- und Erfahrungsraum, der vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten bietet und Fantasie und Kreativität anregt.

Zwar steht den Grundschülern im Schulgebäude der ecolea | Private Berufliche Schule in Schwerin Lankow eine ganze Etage zur Verfügung - mit großen und hellen Klassenräumen und direktem Zugang zum Schulhof im Grünen. Doch leider fehlt es auf der Außenfläche an Spiel- und Sportgeräten. So können die Pausen nicht aktiv gestaltet werden und auch eine Nutzung der Freiflächen als grünes Klassenzimmer ist momentan nicht möglich.

Dabei mangelt es nicht an Ideen. Gemeinsam haben die engagierte Elternschaft und der Schulträger ein Gestaltungskonzept entwickelt, bei dessen Umsetzung viele Eltern bereit wären, selbst Hand anzulegen. Auch gibt es schon erste Erfolge: die Stiefmütterchen blühen, Rutsche und Schaukel erfreuen sich großer Beliebtheit.

Zukünftig sollen Europaletten als Materialspender und zur Begrenzung dienen. Die Kinder wünschen sich die optische Trennung durch einen selbst gestalteten Steinkreis. Große Picknicktische aus Holz, an denen die Mädchen und Jungen auch unter Corona-Bedingungen gut und sicher miteinander lernen können, sollen als Sitzmöbel dienen und Jonglierbälle, Gummi-Twist, Springseile, Fußbälle und XXL-Bausteine sollen helfen, die Freude an der Bewegung zu fördern. Und weil man nach all dem Lernen und Toben auch mal einen Rückzugsort braucht, wünschen sich die Grundschülerinnen und Grundschüler zwei Indianer-Tipis.

Doch für einen Teil der Anschaffungen fehlten bislang die finanziellen Mittel. Um das Projekt des Schulhofs als „Lern,- Erlebnis- und Erfahrungsraum“ dennoch möglichst bald umsetzen und die Wünsche der Kinder erfüllen zu können, hat sich die ecolea um eine Zuwendung der Bürgerstiftung der VR Bank Mecklenburg eG beworben. Auch wenn alle Beteiligten auf eine positive Antwort der Bürgerstiftung gehofft hatten, war sich niemand sicher, dass diese wirklich kommen würde. Umso größer war die Freude, als in der vergangenen Woche die Bewilligung tatsächlich eintraf. "Das Start-UP-Projekt der ecolea wird mit einer Zuwendung in Höhe von 1.000 € ausgezeichnet." - was für eine großartige Überraschung! Weil eine feierliche Übergabe wegen der geltenden Kontaktbeschränkungen nicht möglich war, hatte die Bürgerstiftung eine Urkunde auf die Reise geschickt, mit der sich die begeisterten ecoleaner gleich auf einem Gruppenfoto verewigt haben.

Eltern, Lehrer und vor allem die Schüler bedanken sich bei der Bürgerstiftung der VR Bank Mecklenburg eG und können es kaum erwarten, ihren neu gestalteten Schulhof einzuweihen. Auch wenn bis dahin noch einige Spatenstiche notwendig sein werden, so sind die ecoleaner mit der Urkunde der Bürgerstiftung ihrem Ziel doch ein ganzes Stück näher gekommen.

Die Realisierung des durch die Bürgerstiftung der VR Bank geförderten Projektes trägt dazu bei, das ganzheitliche Lernen an der ecolea Grundschule zu stärken, ganze Unterrichtssequenzen in den Außenbereich zu verlegen, Bewegung und Erlebnis zu fördern und so einen weiteren Schritt in Richtung „gesunde Schule“ zu gehen. Schließlich ist die Stärkung der Immunabwehr und Bewegungsfähigkeit von Kindern durch Freiluftaktivitäten nicht nur während der Corona Pandemie, sondern vor allem angesichts der zunehmenden Digitalisierung des Lernens eine immer wichtigere Aufgabe von Schule.

 


Unsere Top-Nachrichten

Süßes oder Saures!