Juniorwahl: Schülerinnen und Schüler wählen auf Probe

Jugendliche unter 18 dürfen den Bundestag am kommenden Sonntag zwar noch nicht wählen, aber sie können es bei der Juniorwahl 2021 schon mal probieren.

Wenn am nächsten Sonntag mehr als 60 Millionen Wahlberechtigte ihr Votum abgeben, um den 20. Deutschen Bundestag zu wählen, fließen die Meinungen der unter 18-Jährigen nicht mit ins Ergebnis ein. Und dennoch haben unsere Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 – 12 am Montag ihre Stimme abgegeben. Bei der Juniorwahl wurde der gesamte Wahlvorgang simuliert - mit Wahlbenachrichtigungen, Wahlurnen und Stimmzetteln des Wahlkreises. Das Ergebnis steht bereits fest: Mit 26,4% gingen die meisten Stimmen der ecoleaner an die FDP. Zweitstärkste Partei wurde die SPD mit 20,1%, gefolgt von den GRÜNEN mit 13,2%. Als Verlierer ging aus der Juniorwahl an der ecolea die CDU hervor. Sie erreichte nur 8%. Zum Vergleich: Im Wahljahr 2017 waren es noch 40%. Die Wahlbeteiligung an der ecolea Schwerin lag in diesem Jahr übrigens bei 66,17% und damit etwas höher als 2017. Damals hatten 64,48 der Schülerinnen und Schüler ihre Stimme abgegeben.

Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. Seit dem Ende der Sommerferien steht das Thema "Demokratie und Wahlen" auf dem Stundenplan. Während der letzten Wochen haben die Schülerinnen und Schüler gelernt, einen Wahlvorstand zu bilden, ein Wählerverzeichnis anzulegen und den Ablauf im Wahllokal zu organisieren.

Im Rahmen der Wahl-Challenge, zu der die Betreiber der Lernplattform Sofatutor aufgerufen hatten, haben die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen sogar selbst kleine Lernvideos produziert, in denen zum Beispiel die Abläufe der Wahl erläutert werden.

Für 1.5 Millionen Schülerinnen und Schüler an bundesweit 4.513 Schulen heißt es bei der Juniorwahl seit Montag bis Freitag, den 24. September 2021 in ganz Deutschland: Kreuz machen und wählen gehen! Das Wahlergebnis aller Junior-Wähler wird am Wahlsonntag unter www.juniorwahl.de veröffentlicht.

Juniorwahl | zum Videobeitrag von TV Schwerin

SR | SCG


Unsere Top-Nachrichten

Schöne Herbstferien!