Klar zum Ablegen - Segeltage auf dem Schweriner See

Die Segelkompakttage sind längst fester Bestandteil des Schulprogramms der ecolea Schwerin. Und so hieß es auch in diesem Jahr für die Schülerinnen und Schüler der drei fünften Klassen wieder „Klar zum Ablegen“.

Schwerin – ein Schulstandort mit fast 50 Quadratkilometern Wasserfläche. Was liegt da näher als die Idee, Kindern und Jugendliche ans Segeln heranzuführen. „In einem Boot“ zu sitzen bedeutet gleichzeitig sich anzupassen, Rücksicht zu nehmen, gemeinsame Strategien zu entwickeln aber auch Verantwortung zu übernehmen und so eigene Erfahrungs- und Verhaltensspektren zu erweitern. Die direkte Auseinandersetzung mit den Naturgewalten Wind und Welle lässt die Schülerinnen und Schüler ein neues Bewusstsein zur Natur entwickeln. Das Wichtigste ist jedoch der Spaß an der Bewegung im Freien.

Die ersten beiden der insgesamt vier Segelkompakttage dieses Schuljahres fanden bei fantastischem Wetter im August und September statt. In Gruppen eingeteilt durften die Mädchen und Jungen abwechselnd mit der Schweriner Segeltrainerin Bärbel Claus auf einem Segelkutter den Schweriner See erkunden oder mit unserem Schulsozialpädagogen Mirco Frähmke die Grundregeln für eine wertschätzende Kommunikation innerhalb der Klasse trainieren. Beim Kooperations- und Strategiespiel „Fröbelturm“ ging es am zweiten Segelkompakttag darum, als Gruppe zum Ziel zu gelangen. Das Geschicklichkeitsspiel fördert den Teamgeist, die Motorik und strategisches Denken.

Ob beim Spielen, beim Kommunikationstraining oder beim Segeln - die Schüler lernen: Was alleine nicht sofort gelingt, wird in der Gruppe gelöst. Und so wachsen die ecoleaner der neuen fünften Klassen ganz selbstverständlich zu einer festen Gemeinschaft zusammen.

Mehr Bilder von den Segelkompakttagen 2020 gibt es in der Fotogalerie.

SR | SCG


Unsere Top-Nachrichten

Schöne Herbstferien!