Theo entdeckt sein größtes Organ

Das Teddybärkrankenhaus in Rostock öffnet einmal im Jahr seine Türen für Kinder und deren Kuscheltiere. Der spielerische Umgang soll die Furcht vor dem Arztbesuch oder Krankenhaus nehmen. In diesem Jahr wurden erstmals unsere Sozialassistenten um Unterstützung dieses großartigen Projektes gebeten.

Insgesamt werden im Lauf der Woche etwa 1500 Kinder mit ihren kleinen Patienten erwartet. Das Motto des diesjährigen Teddybärkrankenhauses lautet „Hautnah - Theo entdeckt sein größtes Organ“. Im Vorfeld wurden dafür Rostocker Kindergärten kontaktiert, die sich mit ihren Kita-Gruppen anmelden konnten und im 20-Minuten-Takt die einzelnen Stationen durchlaufen.

Die Kuscheltiere der Kindergartenkinder erleben dann einen Krankenhausbesuch mit allem, was aus Kindersicht dazu gehört: Sie erhielten vorab eine Versichertenkarte, die sie zur Anmeldung im Krankenhaus benötigen. Nach der Anmeldung werden Teddy, Olaf, Einhorn & Co. untersucht, geimpft, geröntgt oder die Laborwerte bestimmt. Auch dem Zahnarzt wird ein Besuch abgestattet. Je nach Untersuchungsergebnis bekommen die kleinen Patienten Verbände oder Medizin verordnet.

Die Sozialassistenten der Klassen SOA 81 und SOA 82 übernehmen vier Tage lang die Begleitung der Kinder von einer Station zur nächsten sowie die Betreuung an den einzelnen Stationen.

Die spannenden Bilder vom Teddybärkrankenhaus 2019 gibt es in unserer Galerie.

DF | SCG

 


Unsere Top-Nachrichten

Spätstarter aufgepasst!