Physiotherapeut/in

Physiotherapeuten sind Multitalente der Heilbehandlung. Sie kennen jeden Muskel und dessen Funktion. Mit gezielten Übungen fördern sie die Bewegungsfähigkeit von Menschen, die infolge von Erkrankungen, Fehlentwicklungen, Verletzungen oder Funktionsstörungen in ihren Bewegungen eingeschränkt sind. Durch verschiedene therapeutische Maßnahmen bewirken sie eine Verbesserung der Bewegungsabläufe und tragen zur Schmerzlinderung und Entspannung bei.

jetzt bewerben

Key Facts

Staatlich anerkannter Physiotherapeut (m/w)
Beginn
August
Dauer
3-jährige schulische Ausbildung
Ausbildungsorte
Schwerin, Rostock, Stralsund
Schulgeld
225 Euro pro Monat

Als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut sorgst du dafür, dass der Berufskraftfahrer nach einem Bandscheibenvorfall möglichst schnell wieder schmerzfrei und mobil wird. Du hilfst einem Säugling, ausreichend Kraft zum Krabbeln und Laufen zu entwickeln. Du trainierst mit einer siebzigjährigen Osteoporose-Patientin Bewegungs- bzw. Kräftigungsübungen und zeigst ihr, wie sie trotz bestehender Einschränkungen den Alltag bewältigt und gefährliche Stürze vermeidet. Du verhinderst durch vorbeugende Maßnahmen, dass Patienten nach einer Operation an einer Thrombose oder an einer Lungenentzündung erkranken.

Physiotherapie befasst sich mit der Behandlung von Erkrankungen, Fehlentwicklungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen in den Bereichen Haltung, Bewegung, innere Organe und Nervensystem. Darüber hinaus wird Physiotherapie auch als vorbeugende Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge (Prävention) eingesetzt. Entsprechend vielfältig sind die Anwendungsbereiche der Physiotherapie.

In der Ausbildung zur Physiotherapeutin oder zum Physiotherapeuten lernst du nicht nur jeden einzelnen der über 200 Knochen des menschlichen Skeletts kennen, du erfährst auch, welche Funktion die Knochen haben und wie sie mit Muskeln und Sehnen verbunden sind und zusammenarbeiten.

Wusstest du schon, dass der Begriff Physiotherapie aus dem Griechischen kommt und sich aus den Worten physis (Natur) und therapeia (Behandlung, Heilung) zusammensetzt?

Als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut setzt du nicht nur verschiedene Therapiegeräte ein wie Pezzibälle, Therabänder, Hanteln, Faszienrollen, Handtrainer oder Sprossenwände, du nutzt auch Reize aus der Natur wie Licht, Wärme, Kälte und Elektrizität. Wesentliche Bausteine der Physiotherapie sind sowohl aktive als auch passive Formen der Bewegungstherapie und die physikalische Therapie, zu der zum Beispiel Massagen, Wärme- und Kälteanwendungen sowie die Elektrotherapie zählen. Bei passiven Therapieformen bewegst du als Therapeut zum Beispiel die Arme oder Beine deines Patienten oder übst gezielten Druck auf dessen Muskeln aus. Bei den aktiven Therapieformen leitest du den Patienten an, eigenständig bestimmte Übungen auszuführen.

Charakteristisch für den Beruf des Physiotherapeuten ist die persönliche Begegnung zwischen Patient und Therapeut. Von der ersten Untersuchung bis zur letzten Behandlung: Physiotherapeutische Arbeit bedeutet vor allem Kontakt mit dem Menschen. Um als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut erfolgreich zu sein, solltest du also einfühlsam und kommunikativ sein und große Freude an der Arbeit mit Menschen haben.

Aufgaben

  • Anamnese und Befunderhebung
  • Erstellen von Behandlungsplänen
  • Krankengymnastik
  • Massage
  • Elektrotherapie und Thermotherapie
  • Wasserbehandlung
  • Sporttherapie
  • ergonomische und arbeitsmedizinische Maßnahmen

Ich habe meinen Wunschberuf gefunden und bewerbe mich für die Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w).

Job-Chancen

Die Vielseitigkeit der Physiotherapie ermöglicht sowohl verschiedene Formen der Berufsausübung als auch die Spezialisierung nach vorhandenen Fähigkeiten und Neigungen. Erfolgreiche Absolventen der Physiotherapie-Ausbildung können als Angestellte oder freiberuflich tätig sein oder sich mit einer eigenen Praxis selbstständig machen. Gute berufliche Perspektiven bieten sich vor allem:

  • ambulant und stationär in Kliniken und Rehabilitationseinrichtungen
  • in freien Praxen
  • in Altenheimen und betriebsärztlichen Einrichtungen
  • in Sportvereinen
  • in Fitness- und WellnessCentern
  • in SPA-Bereichen von Hotels

Die Gesundheitswirtschaft gehört zu den beschäftigungswirksamen Wachstumsfeldern. Durch die Veränderungen in unserer Bevölkerungsstruktur (steigende Lebenserwartung, Zunahme des Anteils älterer Menschen) und die wachsende Bereitschaft der Menschen, immer mehr Verantwortung für die Aufrechterhaltung der eigenen Gesundheit zu übernehmen, ist ein Dienstleistungs- und Arbeitskräftebedarf entstanden, der in den kommenden Jahren weiter expandieren wird.

Hinzu kommt, dass der Alltag vieler Menschen heute im Sitzen stattfindet und viele Tätigkeiten durch technische Geräte vereinfacht werden. Menschen bewegen sich also immer weniger und Erkrankungen besonders des Bewegungsapparates nehmen zu. Hier wird die Arbeit von Physiotherapeuten immer wichtiger.


Du möchtest mehr?

Viele Fort- und Weiterbildungsangebote bieten zusätzliche Perspektiven. Sie reichen von beruflicher Spezialisierung bis zur Qualifikation als Führungskraft. In Zusammenarbeit mit der Berufsakademie Nord bietet die ecolea | Private Berufliche Schule ein integriertes Ausbildungs- und Studienprogramm an, welches zukünftigen und bereits examinierten Physiotherapeuten die Möglichkeit eröffnet, parallel zur Ausbildung oder zur Berufstätigkeit das Bachelorstudium „Angewandte Therapie- und Pflegewissenschaft“ zu absolvieren.


Inhalte der Ausbildung

  • Anatomie, Physiologie
  • Allgemeine Krankheitslehre, Spezielle Krankheitslehre
  • Prävention und Rehabilitation
  • Trainingslehre, Bewegungslehre, Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastische Behandlungstechniken
  • Massagetherapie, Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den
    medizinischen Fachgebieten
  • Psychologie, Pädagogik, Soziologie


Praktikum

Verschiedene Praktika (insgesamt 5 mal 8 Wochen) in erstklassigen Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft machen die zukünftigen Physiotherapeuten fit für den Berufsalltag. Während ihrer praktischen Einsätze werden die Schüler individuell betreut, sowohl von Lehrkräften der Schule als auch von Mitarbeitern der jeweiligen Einrichtung.


Beispiele für Praktikumseinrichtungen

  • AKG Reha – Zentrum Graal-Müritz
  • Boddenklinik Ribnitz-Damgarten
  • Klinikum der Hansestadt Stralsund
  • Neurologisches Rehazentrum Greifswald
  • Universitätsklinik Greifswald
  • Fachklinik Waldeck
  • Städtisches Krankenhaus Wismar
  • Medizinisches Zentrum Schwerin
  • Neuro-orthopäd. Reha-Zentrum Plau a. See
  • Median Klinik Wismar
  • Moorbad Bad Doberan
  • Barmer Ostseeklinik Prerow

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • gute Mittlere Reife (Realschulabschluss)
  • oder Fachhochschulreife
  • oder allgemeine Hochschulreife (Abitur)
  • gesundheitliche Eignung

Persönliche Voraussetzungen

  • Kontakt- und Kommunikationsbereitschaft
  • keine Scheu vor engem körperlichen Kontakt mit kranken und gesunden Menschen
  • Einfühlungsvermögen
  • Freude an Bewegung
  • Lernmotivation

Kosten

Schulgeld 225 Euro pro Monat
Anmeldegebühr 100 Euro einmalig
Kosten für Lernmittel 7,50 Euro pro Monat
Prüfungsgebühr 375 Euro einmalig

Das o.a. Schulgeld gilt für Schüler ohne Berufsabschluss und bei Vorlage der amtlichen Meldebescheinigung in 
Mecklenburg-Vorpommern bis zum 30.09. des laufenden Schuljahres.


Zusatzangebote

Bachelor-Studium »Angewandte Therapie- und Pflegewissenschaft«
Aquafitnesstrainer
Zertifikatskurs »Baby- und Kleinkindschwimmen«
Fußreflexzonenmassage
Schlingentherapie
Lizenz »Rückenschullehrer«
Einführung in die »Reittherapie«
Grundkurs »Elastisches Taping«
»Nordic Walking Instructor«
Entspannungstechniken

Bewirb dich online!

1

Bewerben

Wenn du dich für eine Ausbildung an der ecolea entschieden hast, kannst du uns deine Bewerbungsunterlagen ganz einfach online zusenden. Eine Bewerbung an der ecolea | Private Berufliche Schule ist jederzeit möglich.
2

Vorstellen

Sind alle Zugangsvoraussetzungen erfüllt, erhältst du eine Einladung zu einem Eignungstest und einem persönlichen Gespräch, in dem wir dich, deine Fähigkeiten und deine beruflichen Ziele etwas besser kennenlernen möchten.
3

Starten

Wenn alles passt, senden wir dir einen Ausbildungsvertrag zu. Damit ist es geschafft! Deiner Ausbildung an der ecolea | Private Berufliche Schule steht nun nichts mehr im Wege.

Nur ein paar Schritte und deine Bewerbung ist bei uns.

jetzt bewerben

Termin vereinbaren Element

Kostenfreie InfoHotline

(0800) 593 77 77

Ruf uns kostenfrei an. Wir stehen dir für weitere Fragen rund um die ecolea gern zur Verfügung.

Infomaterial herunterladen

In unseren InfoBroschüren findest du alle wesentliche Informationen zum Thema Ausbildung plus Studium und Weiterbildung an der ecolea | Private Berufliche Schule. Hier kannst du die Broschüren runterladen.

Per Post oder online bewerben

Du möchtest dich für eine Ausbildung an der ecolea bewerben? Dann sende uns deine Bewerbungsunterlagen per Post zu oder bewirb dich ganz einfach online!