Pflegefachfrau/ Pflegefachmann

Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner sind Allroundtalente in der Pflege. Sie versorgen und betreuen erkrankte oder hilfebedürftige Menschen jeden Alters – egal ob im Krankenhaus, in einer Pflegeeinrichtung oder zu Hause. Sie haben einen anspruchsvollen und unverzichtbaren Job in der Gesellschaft und tragen eine hohe Verantwortung, denn sie sind verantwortlich für das Wohl ihrer Patienten.

jetzt bewerben

Key Facts

Pflegefachfrau/ Pflegefachmann
Beginn
August
Dauer
3-jährige Ausbildung im dualen System
Ausbildungsorte
Stralsund
Schulgeld
kostenfrei

Als Pflegefachfrau oder Pflegefachmann bist du ein echtes Allroundtalent. Du hast immer den gesamten Menschen und seine persönlichen Lebensumstände im Blick und sorgst auch dafür, dass seine Alltagskompetenz gestärkt wird. So unterstützt du hilfebedürftige Menschen dort, wo diese noch nicht oder nicht mehr selbständig handeln können und förderst sie gleichzeitig bei den Aufgaben, die sie eigenständig erledigen können.

Die professionelle Pflege von Menschen aller Altersstufen - von Säuglingen bis hin zu Senioren - steht im Mittelpunkt deiner Tätigkeit. Je nach Gesundheitszustand und persönlichem Pflegebedarf deiner Patienten, hilfst du ihnen zum Beispiel bei der Körperpflege, beim An- und Ausziehen und sorgst dafür, dass sie ausreichend Nahrung und Flüssigkeit zu sich nehmen. Du verabreichst Medikamente nach ärztlicher Anordnung, kontrollierst und dokumentierst den Puls und Blutdruck deiner Patienten oder bereitest sie auf operative Maßnahmen vor.

Wenn erforderlich, leitest du deine Patienten auch zu Bewegungs- und Atemübungen an, wechselst Verbände und führst Spülungen durch. Bei Diabetikern misst du regelmäßig den Blutzuckerspiegel und spritzt wenn nötig Insulin. Alle Maßnahmen dokumentierst du gewissenhaft und hältst bei Fragen Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Im Notfall kannst du sofort Erste Hilfe leisten.

Du kooperierst mit anderen Fachkräften bei Therapien und Untersuchungen, vermittelst zwischen Patient und Arzt und übernimmst in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Altenheimen wichtige Verwaltungsaufgaben. Du arbeitest sehr selbstständig und überwiegend eigenverantwortlich.

Als erster Ansprechpartner hast du immer ein offenes Ohr für die Fragen und Wünsche der pflegebedürftigen Menschen und ihrer Angehörigen. Du berätst sie zum Beispiel zur Durchführung notwendiger Pflegemaßnahmen, zum richtigen Umgang mit Medikamenten und zeigst ihnen, wie sie pflegerische Hilfsmittel fachgerecht einsetzen.

Nicht selten begleiten Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner auch schwer kranke und sterbende Menschen. Deshalb sind eine hohe psychische und physische Belastbarkeit ebenso notwendige Voraussetzungen für den Beruf wie Einfühlungsvermögen, Geduld und Freude am Umgang mit unterstützungsbedürftigen Menschen.

Pflegefachkräfte haben einen anspruchsvollen und unverzichtbaren Job in der Gesellschaft. Wenn du dich für einen Beruf in der Pflege entscheidest, wählst du eine professionelle Tätigkeit mit großer Verantwortung - einen Beruf mit Herz und Hand. Aber vor allem wählst du einen Beruf mit Zukunft, denn der Bedarf an gut ausgebildeten Pflegekräften ist bundesweit hoch. Das Berufsfeld Pflege ist krisensicher – schließlich wollen auch die Menschen aller künftigen Generationen professionell betreut werden.

Mit der neuen generalistischen Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann bist du universell ausgebildet und in allen Versorgungsbereichen - Akutpflege, Kinderkrankenpflege, stationäre oder ambulante Langzeitpflege sowie allgemein-, geronto-, kinder- oder jugendpsychiatrische Versorgung - flexibel einsetzbar. Die generalistische Ausbildung ist zudem EU-weit anerkannt. Für die Absolventinnen und Absolventen dieser Ausbildung eröffnen sich zusätzliche Wechsel-, Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten in allen Bereichen der Pflege.

Als Alternative zu der generalistischen Ausbildung mit dem Berufsabschluss Pflegefachfrau" oder Pflegefachmann" kannst du dich an unserer Schule im dritten Ausbildungsjahr auf den Schwerpunkt Altenpflege spezialisieren. Wenn du dich für diesen Weg entscheidest, erwirbst du nach erfolgreicher Ausbildung den Abschluss „Altenpflegerin" oder Altenpfleger".

 

Informationen zur neuen generalistischen Pflegeausbildung:

»Die Bundesregierung hat die Ausbildung der Pflegeberufe neu geregelt. Durch die Reform wurden die Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu einer neuen generalistischen Pflegeausbildung mit einheitlichem Berufsabschluss als "Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ zusammengeführt. In der neuen sogenannten "generalistischen" Pflegeausbildung werden unter Berücksichtigung des pflegewissenschaftlichen Fortschritts übergreifende pflegerische Kompetenzen zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen und allen Versorgungsbereichen vermittelt: in Krankenhäusern, stationären Pflegeeinrichtungen und in der ambulanten Pflege.« www.bundesgesundheitsministerium.de/pflegeberufegesetz/faq-pflegeberufegesetz.html

Aufgaben

  • Pflege, Betreuung und Beratung von Patienten und Pflegebedürftigen aller Altersstufen
  • Erhebung des Pflegebedarfs und Planung von Pflegeprozessen
  • Dokumentation und Evaluation pflegerischer Handlungen
  • Sicherung der Pflegequalität
  • Assistenz bei ärztlichen Maßnahmen
  • Verabreichen von ärztlich verordneten Medikamenten und Injektionen
  • Vorbereitung von Patienten auf operative Maßnahmen
  • Anleitung, Unterstützung und Beratung zur Stärkung der Alltagskompetenz
  • Erhaltung einer möglichst eigenständigen Lebensführung
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Betreuung und Beratung von Angehörigen

Ich habe meinen Wunschberuf gefunden und bewerbe mich für die Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann.

Job-Chancen

Angesichts der Veränderung der Bevölkerungsstruktur, die zu einem drastischen Anstieg des Anteils älterer Menschen führen wird, sind die beruflichen Perspektiven für gut ausgebildete Pflegekräfte ausgezeichnet. Die Anzahl pflege- und betreuungsbedürftiger Menschen steigt kontinuierlich und daran wird sich auch in den kommenden Jahren nichts ändern. Auch im Bereich der pflegerischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen ist der Bedarf an Pflegepersonal enorm. Auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt haben Pflegefachkräfte hervorragende Chancen – schließlich werden sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern dringend gesucht.

Jobs in der Pflege werden immer anspruchsvoller. Entsprechend vielfältig sind die Einsatzgebiete von Pflegefachfrauen und Pflegefachmännern:

  • Krankenhäuser
  • Facharztpraxen
  • Gesundheitszentren
  • Pflegeheime und Pflegestützpunkte
  • ambulante Pflegedienste
  • Betreutes Wohnen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Hospize
  • Wohnheime für Menschen mit Behinderung


Du möchtest mehr?

Viele Fort- und Weiterbildungsangebote bieten zusätzliche Perspektiven. Sie reichen von beruflicher Spezialisierung bis zur Qualifikation als Führungskraft. In Zusammenarbeit mit der Berufsakademie Nord bietet die ecolea | Private Berufliche Schule ein integriertes Ausbildungs- und Studienprogramm an, welches zukünftigen und bereits examinierten Pflegefachkräften die Möglichkeit eröffnet, parallel zur Ausbildung oder zur Berufstätigkeit das Bachelorstudium „Angewandte Therapie- und Pflegewissenschaft“ zu absolvieren.


Inhalte der Ausbildung

Pflege ist kompetente und ganzheitliche Unterstützung erkrankter oder hilfsbedürftiger Menschen aller Altersstufen - von Säuglingen bis zu Senioren. Während der dreijährigen Ausbildung erwirbst du alle Kompetenzen, die für einen universellen Einsatz in allen pflegerischen Tätigkeitsfeldern notwendig sind.

Je nach Interesse und persönlichen Stärken kannst du dich im dritten Ausbildungsjahr auf einen pflegerischen Schwerpunkt spezialisieren. Oder du setzt die generalistische Ausbildung fort und erwirbst den europaweit anerkannten Abschluss „Pflegefachfrau oder Pflegefachmann“ und bist damit flexibel einsetzbar.

  • Pflegeprozesse und Pflegediagnostik,
  • professionelle Kommunikation und Beratung
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Krankheitslehre,
  • Psychologie
  • Soziologie
  • Berufsethik und  Berufsgesetze


Praktische Ausbildung

Verschiedene Praxiseinsätze (insgesamt 2.500 Stunden) in erstklassigen Einrichtungen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft machen die zukünftigen Pflegefachkräfte fit für den Berufsalltag. Dabei sind die Auszubildenden sowohl in der stationären Akut- und Langzeitpflege als auch in der ambulanten Pflege sowie in der pädiatrischen und psychiatrischen Versorgung tätig. Darüber hinaus sind weitere Einsätze in den Bereichen Rehabilitation, Hospiz und Pflegeberatung möglich. Während ihrer praktischen Einsätze werden sie individuell betreut, sowohl von Lehrkräften der Schule als auch von Mitarbeitern der jeweiligen Einrichtung.

Auswahl unser Praxispartner

  • Memo Clinic Stralsund
  • Caritas-Seniorenzentrum St. Josef Stralsund
  • Uhlenhaus Gruppe Stralsund
  • Kursana Domizil Grimmen
  • DRK Krankenhaus Grimmen
  • Johanna-Odebrecht-Stiftung Greifswald
  • BODDEN-KLINIKEN Ribnitz-Damgarten

Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen

  • Mittlere Reife (Realschulabschluss)
  • oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • oder Berufsreife mit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung
  • oder abgeschlossene Ausbildung zum Kranken- und Altenpflegehelfer
  • Ausbildungsvertrag mit einer Einrichtung der Akut- oder Langzeitpflege
  • gesundheitliche Eignung
  • polizeiliches Führungszeugnis

Persönliche Voraussetzungen

  • Freude am professionellen Umgang mit Menschen aller Altersstufen
  • Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Toleranz und Geduld
  • Interesse an medizinischen Zusammenhängen
  • gutes Auffassungsvermögen
  • Interesse an lebenslangem Lernen

Kosten

Schulgeld kostenfrei
Anmeldegebühr kostenfrei
Kosten für Lernmittel kostenfrei
Prüfungsgebühr kostenfrei

Zusatzangebote

Clinical Assessment
Bachelorstudium »Angewandte Therapie- und Pflegewissenschaft«

Bewirb dich online!

1

Bewerben

Wenn du dich für eine Ausbildung an der ecolea entschieden hast, kannst du uns deine Bewerbungsunterlagen ganz einfach online zusenden. Eine Bewerbung an der ecolea | Private Berufliche Schule ist jederzeit möglich.
2

Vorstellen

Sind alle Zugangsvoraussetzungen erfüllt, erhältst du eine Einladung zu einem Eignungstest und einem persönlichen Gespräch, in dem wir dich, deine Fähigkeiten und deine beruflichen Ziele etwas besser kennenlernen möchten.
3

Starten

Wenn alles passt, senden wir dir einen Ausbildungsvertrag zu. Damit ist es geschafft! Deiner Ausbildung an der ecolea | Private Berufliche Schule steht nun nichts mehr im Wege.

Nur ein paar Schritte und deine Bewerbung ist bei uns.

jetzt bewerben

Termin vereinbaren Element

Kostenfreie InfoHotline

(0800) 593 77 77

Ruf uns kostenfrei an. Wir stehen dir für weitere Fragen rund um die ecolea gern zur Verfügung.

Infomaterial herunterladen

In unseren InfoBroschüren findest du alle wesentliche Informationen zum Thema Ausbildung plus Studium und Weiterbildung an der ecolea | Private Berufliche Schule. Hier kannst du die Broschüren runterladen.

Per Post oder online bewerben

Du möchtest dich für eine Ausbildung an der ecolea bewerben? Dann sende uns deine Bewerbungsunterlagen per Post zu oder bewirb dich ganz einfach online!