Gut gelaufen beim 6. Güstrower Firmenlauf!

Unter Corona-Bedingungen fand am 9. September der Güstrower Firmenlauf statt. Auch ein Team der ecolea Güstrow war wieder am Start und schaffte es bis auf den 6. Platz.

58 Staffeln mit jeweils drei Läufern drängten beim 6. Güstrower Firmenlauf am 9. September an die Startlinie im Niklotstadion. Auch ein Team der ecolea Güstrow stellte sich der Herausforderung, die 6,6 km lange Laufstrecke so schnell wie möglich zurückzulegen: Unsere Schüler Aksels Zvingelis und Jakob Hermann und ihr Lehrer Dr. Andreas Wurm gingen als ecolea-Staffel an den Start. Jeder von ihnen hatte eine Strecke von 2,2 Kilometern vor sich, bevor er vom nächsten Läufer abgelöst wurde. Pünktlich um 17 Uhr fiel der Startschuss. Als sechste von 58 Staffeln erreichten die ecoleaner das Ziel – eine beachtliche Leistung!

Der diesjährige Firmenlauf musste wegen der Corona-Pandemie unter besonderen Bedingungen stattfinden. Abstandsregeln, Lunchpakete statt Catering und kein Händeschütteln bei der Siegerehrung - doch vor allem gab es erstmals wegen der Hygienemaßnahmen keine Staffelstäbe. Das war allerdings nicht ganz unproblematisch. Denn in den Staffelstäben waren bisher immer die Zeitmesser enthalten, so dass die Laufzeit jedes Teilnehmers ganz genau gemessen werden konnte. Doch schließlich gab es auch hierfür eine Lösung. Und so wurden kurzerhand Zeit-Transponder in die Startnummern jedes Läufers eingebaut.

Die Stimmung und der Ehrgeiz der Läufer haben unter den Einschränkungen nicht gelitten. Auch unsere ecolea-Staffel zeigte sich zufrieden - sowohl mit ihrer Platzierung als auch mit der Tatsache, dass der Lauf unter Corona-Bedingungen überhaupt stattfinden konnte. Schließlich fördert so ein Gemeinschaftslauf an der frischen Luft die Gesundheit und stärkt Zusammenhalt und Teamgeist.

SR | SCG

 


Unsere Top-Nachrichten

Schöne Herbstferien!