Weihnachtskonzert wird zum Winterkonzert

Beim Winterkonzert am 18. Januar im Barlach-Theater begeisterten die Schüler:innen der Klassen 5 - 11 ihr Publikum. Wegen der Erkältungswelle im Dezember wurde das traditionelle Weihnachtskonzert in den Januar verschoben und kurzerhand als Winterkonzert deklariert.

Wie viele andere Bräuche ist auch das Weihnachtskonzert der ecolea längst zu einer festen Tradition geworden. Jedes Jahr an einem Abend im Dezember strömen zahlreiche Besucher:innen in das Ernst-Barlach-Theater. Ob Eltern, Großeltern, Geschwister oder neugierige Güstrower – keiner möchte sich das beliebte vorweihnachtliche Highlight entgehen lassen.

Doch diesmal musste sich das Publikum ein wenig gedulden. Eine heftige Erkältungswelle hatte im Dezember für so viele erkrankte Schüler:innen und Lehrer:innen gesorgt, dass das beliebte Konzert verschoben werden musste.

So wurde aus dem traditionellen Weihnachtskonzert der ecolea ein Winterkonzert. Am 18. Januar war es endlich so weit. Von 17.00 bis etwa 19.15 Uhr gaben die Schüler:innen der Klassen 5 bis 11 auf der Bühne des Ernst-Barlach-Theater ihr Können zum Besten. Neben den Chören, den Bläserklassen und den Schüler:innen des Darstellenden Spiels waren auch verschiedene Solointerpret:innen zu hören und zu sehen.

Die Proben für die einzelnen Darbietungen liefen bereits seit Schuljahresbeginn. Mit viel Geduld und Humor hatten die Musiklehrer:innen der ecolea ihre großen und kleinen Künstler:innen in den letzten Wochen zu Höchstleistungen motiviert. Spannung und Lampenfieber stiegen mit jedem Tag. Schließlich wollten die Jungen und Mädchen ihren Besucher:innen auch in diesem Jahr ein anspruchsvolles Programm bieten.

Die Bläserklasse 5 eröffnete den Abend mit Stücken wie „Rock in 8 Takten“ und „ABC-Die Katze lief im Schnee“, gefolgt von den Bläsern der Klasse 6, die mit „Smoke on the Water“ und „Rolling in the Deep“ von Adele beeindruckten. Die Bläser der Klassen 7 bis 11 überzeugten mit Hits wie „Skyfall“, „Mission Impossible“ und "Happy" von William Pharell.

Die Chöre der Klassen 6 bis 8 präsentierten unter anderem „Rock'n'Roll X-Mas“ und „Merry Christmas“ von Ed Sheeran und Elton John, während der Chor der 5. Klasse mit „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Last Christmas“ für festliche Stimmung sorgte.

Der DAS-Wahlpflichtkurs 9/10 sorgte mit zwei humorvollen Sketchen von Loriot für Kurzweil, darunter das berühmte Frühstücksei. Und die Schüler:innen des DAS-Kurses 6 bis 8 begeisterten mit einem beeindruckenden Schwarzlichttheaterstück namens „Vielleicht“, das sehr philosophisch und anrührend war.

Neben den Gruppenauftritten gab es auch beeindruckende Solobeiträge. Kai aus der Zwölften zeigte sein Talent an der Posaune, während Johanna aus Klasse 11 virtuos die Geige spielte und dabei von Herrn Zühlke begleitet wurde. Sehr eindrucksvoll trugen Jette und Gloria aus der 5 Klasse das bekannte Gedicht „Advent“ von Loriot vor.

Die Moderation des Abends übernahmen Ian aus der 9A und Blanca aus der 10B, die das Publikum charmant durch das Programm führten. Den krönenden Abschluss bildete die Rede von Schulleiter Gunter Kremer.

Das Publikum wurde zwischendurch immer wieder animiert, mitzumachen und die Stimmung zu genießen. Besonders der Chor der 5. Klasse sorgte mit dem Liedtext „Die Mugge ist aus, wir geh'n nach Haus – oh yeah… Ihr seid doch auch schon hundemüde, die Mugge ist aus!“ für Begeisterung im Saal.

Wenn auch mit etwas Verspätung - das Winterkonzert der ecolea Güstrow war zweifellos ein großer Erfolg und zeigte erneut das beeindruckende künstlerische Talent unserer Schüler:innen. Wir danken allen Beteiligten für diesen zauberhaften Abend und freuen uns schon jetzt auf das nächste Konzert!

SR | SCG

Mehr Bilder vom Winterkonzert 2024 gibt es in der Fotogalerie.

 


Unsere Top-Nachrichten

Schöne Winterferien!